Wasserflecken auf Holzoberflächen beseitigen

Wasserflecken im Holz lassen sich mit einfachen Haushaltsmittel, wie Sonnenblumenöl und Salz entfernen.

Reinigung von Holzoberflächen

Fotolia | vovan

Wasserflecken im Holz entfernen

Lösung mit Hausmitteln:

Dafür nehmen Sie sich einen Lappen zur Hand und geben darauf ein paar Tropfen Sonnenblumenöl und eine priese Salz. Daraufhin reiben Sie mit dem Lappen den Wasserfleck gründlich ein. Und nach ein paar Wiederholungen werden Sie sehen, dass die Wasserflecken nicht mehr sichtbar sind.

Professionelle Lösung:

Wenn noch restliches Wasser auf der Oberfläche steht, dieses einfach mit einem weichen, saugfähigen Tuch aufnehmen. Bevor Sie mit der Behandlung anfangen, muss der Wasserfleck vollständig durchtrocknen. Denn wenn Sie zu früh mit der Behandlung anfangen, entstehen noch mehr ungewünschte Flecken auf dem Holz. Am besten lassen Sie den Fleck 12 Stunden trocknen, bevor Sie loslegen. Nach den 12 Stunden schleifen Sie die Oberfläche fein an und polieren das Ganze anschließend mit Öl und Wachs.